17.01.2022 09:00 |

Flachgau Teil 1

Kinder und Wasser als wichtige Themen im Jahr 2022

Teil eins der Flachgauer Gemeinden: Langweilig wird den Bürgermeistern auch 2022 nicht. In vielen Gemeinden steht die Wasserversorgung auf der Agenda. Neue Brunnen sollen erschlossen und die Versorgung gesichert werden. Tief in die Tasche greifen die Ortschefs auch weiterhin beim Thema der Kinderbetreuung.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Viele Orte werden in Einrichtungen erweitern oder bereits begonnene Projekte in diesem Jahr fertig stellen. Auch leistbare Wohnungen sollen entstehen.

Ein Überblick:

Anif
Für Ortschefin Gabriella Gehmacher-Leitner hat die Fertigstellung der neuen Volksschule heuer Priorität. Gestartet werden auch die Planungen für die neuen Kinderbetreuungseinrichtungen. Auch wichtig: Der Ringschluss der Trinkwasserleitung.

Anthering
Die letzten Arbeiten der Volksschulsanierung, wie etwa Vollwärmeschutz oder Pausenhofe werden heuer fertiggestellt. Bürgermeister Johann Mühlbacher plant wegen der finanziellen Situation momentan keine weiteren größere Projekte.

Bergheim
Neben des Ausbaus des Kindergartens im Ortsteil Lengfelden und dem Neubau des Bauhof ist für Ortschef Robert Bukovc (ÖVP) die Fischdurchgängigkeit an der Fischach weiter ein Thema.

Berndorf
Für Ortschef Johann Stemeseder hat der Abschluss des Kindergartenbaus Priorität. Auch die Kantine des Sportheims wird nach 20 Jahren saniert. Weiters stehen Straßensanierung im Ort an.

Bürmoos
Die Gemeinde von Bürgermeister Fritz Kralik befindet sich mitten in der Sanierung der Volksschule. Alles läuft planmäßig. Heuer will sich die Gemeinde noch Gedanken über die Kinderbetreuung machen.

Dorfbeuern
Beim den Planungen für den neuen Turnsaal im Ort kam es zu Verzögerungen. Daher will Bürgermeister Adi Hinterhauser das Projekt heuer verwirklichen. Weitere kleinere Projekte in der Gemeinde sind geplant.

Ebenau
Neben der Sanierung der Wasserleitungen stehen die Anschaffung eines neuen Gemeindetraktors und eines neuen Tanklöschfahrzeuges an. Ortschef Johannes Fürstaller muss wie immer den finanziellen Gürtel eng schnallen.

Elixhausen
Zwei große Straßensanierungen stehen heuer im Ort von Bürgermeister Michael Prantner an. Weiters wird versucht die Betreuung der untrer 3-Jährigen auf neue Füße zu stellen. Ein Augenmerk gilt auch dem leistbaren Wohnen.

Elsbethen
Schwerpunkte in diesem Jahr sind der Abschluss der Neugestaltung der Sportanlage und der Abschluss des Baues der Wasserleitung auf den Gaisberg. Weiters will Bürgermeister Franz Tiefenbacher das REK neu aufstellen.

Eugendorf
Ein neuer Trinkwasserbrunnen soll in der Gemeinde von Johann Strasser erschlossen werden. Unter anderem stehen noch die Sanierungen von zwei Stockbahnen und der Ort per Notstrom auf Blackouts vorbereitet werden.

Faistenau
Zahlreiche Sanierungen in den stehen in der Gemeinde an. Auch das Gemeindeamt wird heuer einen neuen Anstrich bekommen. Die neue Begegnungszone im Zentrum könnte laut Ortschef Josef Wörndl noch heuer kommen.

Fuschl am See
Zwei große Projekte beschäftigen Bürgermeister Franz Vogl in diesem Jahr. Zum einem steht die nächste Phase der Sanierung der Dorfstraße hin zum Strandbad an, zum anderen soll der Kindergarten um zwei Gruppen wachsen.

Göming
Wie schon im vergangenen Jahr muss Ortschef Werner Fritz wegen Ausfällen der Kommunalsteuersparen. Auf dem Gemeindehaus soll aber eine Photovoltaikanlage installiert werden. Genaue Pläne gibt es noch keine.

Grödig
Zahlreiche Projekte beschäftigen heuer Bürgermeister Herbert Schober. Die Planung fürs neue Ortszentrum und der Bau von einigen Sportanlagen sind nur einige davon. Der Volksschulausbau soll heuer fertig werden.

Großgmain
Das neue Gemeindehaus im Ort ist derzeit im Bau und soll bis Mai fertiggestellt sein. Bürgermeister Sebastian Schönbuchner treibt dazu das betreubare Wohnen voran. Weiters soll ein Rückstaukanal errichtet werden.

Hallwang
Die Erweiterung der Kinderbetreuung wird bis zum Herbst und damit ein echter Bildungscampus im Ort abgeschlossen. Bürgermeister Johannes Ebner will noch heuer auch die Wasserversorgung breiter aufstellen.

Henndorf
Das 18-Millionen-Euro teuere Projekt Haus der Senioren wird im Oktober abgeschlossen sein. Bürgermeister Rupert Eder hofft zusätzlich, dass heuer mit dem Bau von neuen Wasserbehältern begonnen wird.

Hintersee
Bürgermeister Paul Weißenbacher muss noch heuer die Kinderbetreuung im Ort erweitern., da es in der Gemeinde viel Nachwuchs gibt. Die Planungen dafür laufen bereits. Andere Projekte gehen sich finanziell nicht mehr aus.

Hof bei Salzburg
Im vergangenen Jahr wurde in der Gemeinde von Bürgermeister Thomas Ließ bereits der Grund für die Friedhofserweiterung angekauft, die nun starten soll. Weiters stehen im Ort die üblichen Straßensanierungen am Plan.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)