15.01.2022 06:00 |

Na, Mahlzeit!

Tara Tabitha: Dann könnte das Dschungelcamp beben!

Unsere Dschungelqueen Tara Tabitha ist eine jener Frauen, die nicht sie selbst sind, wenn sie hungrig sind. Das hat das Instagram-Nackedei, das auch im Dschungelcamp ihre Vorzüge nicht verstecken will, im Interview verraten. Sollten in IBES („Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“) also zu wenige Sterne und damit zu wenig Essen erspielt werden, könnte der Dschungel ganz schön beben und ihre Mitstreiter müssten in Deckung gehen. Na, Mahlzeit!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Krone“: Warst du zuvor schon Fan von IBES?
Tara Tabitha: Ich fand die Show schon immer cool, habe sie aber nicht oft gesehen, da ich ja nicht in Österreich wohne. Ich habe mich aber schon gefühlt seit acht bis neun Jahren jedes Jahr beworben, und wurde aber leider immer abgelehnt! Deshalb freut es mich jetzt umso mehr, endlich dabei zu sein!

Wie bereitet man sich körperlich auf so eine anstrengende Show vor?
Ich habe mir extra Speck angefressen, weil man in der Show ja nur wenig zu essen bekommt, und ich nicht ganz mager und schwach rauskommen will. Aber mittlerweile habe ich Angst, dass ich schon zu viel extra Speck habe und ich das alles gar nicht loswerde in der kurzen Zeit (lacht).

Wie reagierst du, wenn du hungrig bist. Wirst du schnell hangry“ (Wortkreation aus „hungry“, „hungrig“ und „angry“, „zornig“)?
Ja, ich kann schon zickig werden, wenn ich hungrig bin, allerdings merke ich dann auch oft, ups, meine ich das gerade wirklich oder bin ich nur hungrig? Ich hoffe, dass wir bei den Prüfungen viele Sterne bekommen, und somit auch mehr zu essen!

Wie hast du reagiert, als die Anfrage kam?
Ich war gerade im Fitness-Center und habe angefangen zu weinen, weil ich mich so gefreut habe. Mein Fitness-Trainer wusste nicht, was los ist, warum ich plötzlich weine (lacht).

Worauf  freust du dich?
Ich freue mich, dass die Leute hoffentlich endlich mal zu sehen bekommen, wie ich als Person wirklich bin; ohne Drehbuch oder Vorgaben! Also hoffentlich wird es auch gut geschnitten, nicht, dass man immer nur meine Ausraster zeigt (lacht).

Wovor hast du Angst?
Ich habe am meisten Angst vor rücksichtslosen Streithähnen. Es ist sowieso schon so megaanstrengend da drin, wenn dann Leute auch noch immer streiten und sich daneben benehmen und rücksichtslos sind, dann würde mir das schon sehr zu schaffen machen. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch.

Sasa Schwarzjirg
Sasa Schwarzjirg
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol