06.01.2022 15:27 |

Maßnahmen verschärft

2G: Kontrollpflicht im Handel wird eingeführt

Neben neuen Quarantäne-Regeln und einer Maskenpflicht im Freien sind am Donnerstag auch Verschärfungen im Handel angekündigt worden. So werde eine Kontrollpflicht im Handel eingeführt, kündigte Bundeskanzler Karl Nehammer an, auch Betriebssperren wurden in den Raum gestellt, sollte man sich nicht an diese Maßnahmen halten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ab der kommenden Woche werde der Kontrolldruck in den Betrieben und im Handel verstärkt, so Nehammer, der in diesem Zusammenhang auch von einer Erhöhung bei der Zahl der Schwerpunktaktionen sprach. Der Handel steht ab dem 11. Jänner - und damit erstmals in dieser Pandemie - in der Pflicht, 2G-Kontrollen bei den Kunden durchzuführen - am Eingang zum Geschäft oder spätestens beim Bezahlen, hieß es.

Diese Maßnahmen sollen helfen, den derzeit nach wie vor geltenden Lockdown für Ungeimpfte durchzusetzen. Denn derzeit dürfen eigentlich nur Geimpfte oder Genesene im Handel einkaufen. Für Ungeimpfte gelten die Regeln eines harten Lockdowns.

Temporäre Betretungsverbote, Straferhöhung, Sperren
Bei groben Vergehen eines Betriebes gegen die Maßnahmen sind ab 3. Februar auch temporäre Betretungsverbote möglich. Ab dann ist auch eine Erhöhung der Strafen vorgesehen.
Betriebe, die sich den Maßnahmen nicht anpassen, könnten gesperrt werden, betonte der Kanzler.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)