Zuvor Kapitän

Arsenal bittet Topklubs, Aubameyang zu kaufen

Der Wirbel rund um Pierre-Emerick Aubameyang bei Arsenal könnte schon bald ein Ende finden. Nachdem ihm bereits aufgrund eines Disziplinarverstoßes die Kapitänsbinde entnommen und er zwischenzeitlich vom Training ausgeschlossen wurde, bitten die „Gunners“ nun Klubs, ihren Störenfried zu kaufen.

Vor Kurzem noch Kapitän, nun am Abstellgleis. Dass der Fußballsport schnelllebig ist - das ist bekannt. Bester Beweis: FC Arsenals Pierre-Emerick Aubameyang

Der FC Arsenal will seinen Stürmerstar nun komplett loswerden und bittet laut „Sportsmail“ europäische Topklubs, ihren ehemaligen Kapitän zu kaufen - am besten noch in diesem Winter.

Ohne Aubameyang läuft es besser
Zuvor wurde dem Gabuner nach seinem Kurztrip nach Frankreich, bei dem er nicht zum vereinbarten Zeitpunkt zurückgekehrt war, die Kapitänsbinde entzogen. Anschließend verpasste er aufgrund eines fehlenden PCR-Tests das Training und musste sich alleine fit halten.

Da es in der Premier League ohne den zwischenzeitlich suspendierten 32-Jährigen noch dazu gut lief, entschied man sich nun ganz die Reißleine, zu ziehen. Hinzu kommt seine üppige Jahresgage von 20 Millionen Euro, die sich die Londoner ersparen würden.

Mögliche Abnehmer soll es bereits auch schon geben: Der FC Barcelona sowie AS Saint-Etienne sollen Interesse zeigen.
Einziges Problem: Aubameyangs Teilnahme am Afrika-Cup mit Gabun dürfte jeden potenziellen Deal vor Schließung des Januar-Fensters erschweren.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)