Angebot ausgebaut

MöbelCloud-Gründer fahren nun zweigleisig

Entwürfe hochladen, die von Einrichtungswilligen entdeckt und von einem Tischler umgesetzt werden - das ist die Idee hinter MöbelCloud. Nun bauten die Gründer Philipp Rakuschan und Felix Hermanutz das Angebot ihrer Plattform aus: So stellt die Firma aus Attersee nun auch eigene Produkte her, etwa ein Weinserviertablett.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der durch Corona befeuerte Einrichtungs-Boom sorgt dafür, dass die Tischler ausgelastet sind - das erschwert für die MöbelCloud-Gründer Philipp Rakuschan und Felix Hermanutz ihre Verkupplerrolle zwischen Kunde, Designer und Hersteller. „Not macht aber erfinderisch“, sagt Hermanutz.

Das Team wurde mit Moriz Holzleitner erweitert. Der 24-Jährige nimmt sich um Design und Produktentwicklung an und entwirft auch eigene Produkte. Den Auftakt macht die „Genussbar“. „Es ist ein etwas anderes Weinserviertablett, das wir produzieren haben lassen und direkt verkaufen“, so Rakuschan über das Stück, das Platz für vier Weingläser und Snacks bietet. Das Gestell ist aus pulverbeschichteten Stahl, das Schneidebrett aus Eichenholz. Gefertigt wird es bei heimischen Schlossern und Tischlerbetrieben.

MöbelCloud fährt damit also jetzt zweigleisig - zum einen werden Möbel, von denen es schon Prototypen oder eine Kleinserie gibt, zu einem Fixpreis angeboten.

Zum anderen gibt es einen Inspirationsbereich, bei dem es Designern weiterhin möglich ist, ihre Entwürfe online zu stellen und so auf Kundenfang zu gehen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)