19.12.2021 07:25 |

Skicross

Sensationssieger jagt nun sein Weltcup-Ticket

Die vergangene Alpin-Saison war für Mathias Graf alles - nur nicht leicht. Nach seinem Materialwechsel kämpfte er mit Setup-Problemen, seine Renneinsätze wurden immer weniger und ein Verbleib im ÖSV-Kader schien schon früh unwahrscheinlich. Da beim 25-Jährigen aber noch jede Menge Feuer für den Skisport loderte, entschied er sich zum Umstieg ins Skicross-Lager. Mit sensationellem Erfolg!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Schon im ersten Europacup-Rennen am Pitztaler Gletscher fuhr der Dornbirner auf Rang sechs. Am Donnerstag wurde er in Val Thorens (Fra) - den Einzug in ein großes Finale vor Augen - von Niki Lehikoinen (Sz) im Semifinale abgeschossen und musste sich mit Rang fünf zufriedengeben.

Am Freitag war gegen den Kästle-Pilot aber kein Kraut gewachsen und Graf sicherte sich in seinem erst dritten Skicross-Rennen den ersten Sieg. „Wir haben schon gesehen, dass Mathias ein sehr, sehr guter Skifahrer ist“, sagt sein ÖSV-Trainer Marzel Renn. „Aber weder bei der Saisonvorbereitung in Saas-Fee oder im Pitztal war aber absehbar, dass er sich so gut entwickelt.“

So gut, dass die Frage auftaucht, wann Graf seine erste Weltcupchance erhält. „Die wird kommen“, versichert die sportliche Leiterin der ÖSV-Skicrosser, Sabine Wittner. „Derzeit sind unsere Startplätze vergeben. Nach Olympia ist es aber durchaus möglich.“ Auch Renn will es ruhig angehen: „Mir ist wichtig, die Athleten nicht zu verheizen. Es ist besser, wenn Mathias im Europacup noch Erfahrung sammelt.“

Und Punkte! Aktuell ist Graf in der Gesamtwertung Zweiter, nur elf Zähler hinter Melvin Tchiknavorian. Sollte er den Franzosen überholen und am Saisonende die Gesamtwertung holen, hätte er ohnehin einen Weltcup-Fixplatz für nächsten Winter. 

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-3° / 2°
heiter
-5° / 5°
wolkenlos
-4° / 4°
heiter
-5° / 4°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)