14.12.2021 10:51 |

„Habe Qualen erlitten“

Keira Knightleys Schwangerschaft war „die Hölle“

Keira Knightley („Stolz und Vorurteil“, „Fluch der Karibik“) ist zweifache Mutter. Ihre Töchter Edie (2015) und Delilah (2019) machen das Familienglück mit Ehemann James Righton perfekt. Doch ihre zweite Schwangerschaft hat die Schauspielerin nicht in guter Erinnerung. Knightley habe „Qualen“ erlitten und sei richtig „wütend“ gewesen. Kurzum, ihre Schwangerschaft sei „die Hölle“ gewesen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gegenüber „Stylist Magazine“ rief sich die 36-Jährige diese herausfordernden neun Monate in Erinnerung. „Die Schwangerschaft war echt die Hölle“, berichtet sie. „Mir war sechs Monate lang ständig übel.“

„Dann hatte ich ein paar Wochen, in denen es mir gut ging, dann bekam ich Probleme mit dem Ischiasnerv“, so Knightley weiter. Die Schauspielerin habe deshalb mit „Qualen“ zu kämpfen gehabt und sei aufgrund der Hormone auch richtig „wütend“ geworden.

Etwas Gutes jedoch konnten diese schmerzhaften Erfahrungen bewirken: Keira wurde durch die beschwerliche Schwangerschaft dazu inspiriert, eine Rolle in ihrem neuen Film „Silent Night“ anzunehmen. Dabei handelt es sich um einen Weihnachtsfilm mit eher tragischem Ausgang.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol