Zwei Tore und Assist

Timo Werners Auftritt: Werbung in eigener Sache

So richtig glücklich wurde Deutschlands Teamstürmer Timo Werner bisher bei Chelsea nicht. Beim 3:3 gegen Zenit St. Petersburg zum Abschluss der Gruppe H traf er aber immerhin doppelt, damit zum fünften Mal im 16. Pflichtspiel, bereitete Lukakus Treffer zum 2:2 mustergültig vor. Und betrieb so Werbung in eigener Sache. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Denn Ralf Rangnick soll bemüht sein, den 25-jährigen Angreifer zu Manchester United zu lotsen. Auch Barcelona hat Interesse an einer Verpflichtung bekundet.

Mit dem Remis in Russland bei eisigen minus elf Grad gab Chelsea den Gruppensieg noch aus der Hand. Weil sich Juventus daheim gegen Malmö durch einen Treffer von Kean mit 1:0 durchsetzte.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)