05.12.2021 19:45 |

Zu viel Abstand?

Max schimpft über Lewis: „Das ist verboten!“

„Das ist verboten“, schimpfte Max Verstappen via Boxenfunk. Gemeint war Lewis Hamilton. Der hatte beim Grand Prix von Saudi Arabien am Sonntag während einer Safety-Car-Phase nach Verstappens Geschmack zu viel Abstand auf ihn, den führenden Verstappen, gelassen - mehr als zehn Autolängen. Das wäre in der Tat strafbar.

Gerade war die Aufwärmrunde für den zweiten stehenden Start nach dem Crash von Mick Schumacher im Gang. Verstappen war erstmals sauer, weil ihm die Geschwindigkeit des Safety-Cars zu gering war. „So kriegen wir keine Temperatur auf die Reifen“, funkte er angesäuert an die Box. Und noch etwas stieß ihm sauer auf: der Abstand, den Hamilton auf ihn, den Führenden, auf der Zielgerade aufkommen ließ, bevor es an den stehenden Start ging. Hamiltons Kalkül war es wohl, Verstappen möglichst lange zum Verharren auf seiner Startposition auf Platz eins zu zwingen, was ihm wiederum einen Vorteil beim Start von Platz zwei aus verschaffen würde. „Das ist verboten“, maulte Verstappen - vielleicht nicht zu Unrecht. Sollte Hamilton tatsächlich ein größerer Abstand als zehn Autolängen nachgewiesen werden, könnte ihm eine Strafe drohen.

Intensives Duell im Kurve eins
Schließlich kam‘s doch zum Neustart des Rennens - und zu einem erbitterten Duell im in der ersten Kurve. Hamilton ging an Verstappen vorbei, der konterte, wurde aber von Hamilton abgedrängt. Währenddessen krachte es im hinteren Fahrerfeld - und wenige Sekunden nach dem neuen Start war das Rennen schon wieder unterbrochen.

Verrückter „Start-Basar
Wirklich kompliziert wurde es aber jetzt: Wegen des Duells Verstappen-Hamilton in den ersten beiden Kurven zuvor verteilte der Renn-Direktor quasi Angebote für den zweiten Neustart. Folglich hieß die Startaufstellung plötzlich Occon vor Hamilton und Verstappen. Letzterer holte sich gleich die Führung.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)