Russland trauert

Eishockey-Talent (16) am Eis kollabiert – tot

Wintersport
28.11.2021 18:11

Tragödie im russischen Eishockey-Sport! Ein junges Talent ist am Samstag verstorben - nachdem es sechs Tage zuvor auf dem Eis kollabiert war. Valentin Rodionow wurde nur 16 Jahre alt.

Dem Kollaps waren schwere Kopfverletzungen vorausgegangen, die sich der Bursche im Nachwuchsspiel seines Klubs Dynamo Moskau gegen ZSKA Moskau zuzog. Ob er sich diese in einem Infight mit einem anderen Spieler oder beim Crash gegen die Bande zugezogen hatte, ist nicht klar - medial werden unterschiedliche Versionen kolportiert.

Rodionow hatte sich Medienberichten zufolge mit der Kopfverletzung noch den Spielfeldrand auf die Ersatzbank begeben. Dort sackte er zusammen und wurde ins Spital gebracht. Eine Kopfoperation blieb unausweichlich. Sechs Tage danach starb der Bursche. Mit 16 Jahren.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele