28.11.2021 12:50 |

Bilder veröffentlicht

Ski-Star bei heftigem Sturz von Ast durchbohrt

Adrien Theaux ist weiterhin vom Pech verfolgt! Noch bevor die Saison für ihn überhaupt begonnen hatte, war sie nach einem Sturz beim Super-G-Training in Copper Mountain - krone.at berichtete - auch schon wieder vorbei. Jetzt zeigt der Franzose in den sozialen Medien die Folgen seines Unfalls. Bei dem Crash wurde Theaux sogar von einem Ast durchbohrt.

Erschreckende Details! „Nachdem ich im Super-G einen Fehler gemacht habe, bin ich direkt in die Fangnetze gefahren und im Wald zum Stillstand gekommen“, schildert der 37-Jährige in seinem jüngsten Instagram-Posting. Die Bilanz: „Ein gebrochenes Schienbein, eine Ellenbogen-Verletzung und ein ordentliches Loch im Oberschenkel, der von einem Ast durchbohrt wurde.“

Theaux wurde daraufhin in Vail operiert. Nun veröffentlicht der Routinier Bilder aus dem Spital. Zahlreiche Narben zieren jetzt seinen Körper. Zeigen, wie heftig es den Speed-Spezialisten erwischt hatte.

Nun muss er eine lange Zwangspause einlegen. Doch letztendlich hatte er „Glück im Unglück“, berichtet Theaux. „Keine lebensgefährlichen Verletzungen - und das ist das Wichtigste!“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)