27.11.2021 16:11 |

Strikte Maßnahmen

Neuinfektionen: Wiens Corona-Lage weiter stabil

Auf nach wie vor hohem Niveau, aber stabil, ist die Lage der Corona-Neuinfektionen in Wien. Mit Stand Samstag, 9.30 Uhr, verzeichnete die Bundeshauptstadt in den vergangenen 24 Stunden etwas mehr als 1300 Neuinfektionen und belegt damit im Bundesländervergleich als Millionenstadt Platz fünf. Die strengeren Maßnahmen, die es bereits vor dem aktuellen harten Lockdown gab, dürften ihre Wirkung nicht verfehlt haben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach wie vor bereitet beim Blick auf die Zahlen vor allem Oberösterreich Sorgen, einmal mehr wurden dort die meisten Neuinfektionen (2363) im Vergleichszeitraum verzeichnet - verglichen mit den übrigen Bundesländern auch mit großem Abstand. Über 1000 Neuinfizierte mehr als in Wien wurden dort registriert. Doch auch Kärnten musste hohe Neuinfektionszahlen melden und wies am Samstag ebenfalls mehr Neuinfizierte aus als die Bundeshauptstadt.

In Wien sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 218.171 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden, aktive Fälle gibt es aktuell 22.182.

Auf strengere Maßnahmen gesetzt
Bereits vor dem aktuell harten Lockdown hatte die Bundeshauptstadt auf strengere Maßnahmen als in den übrigen Bundesländern gesetzt, etwa 2G in der Nachtgastro oder bei größeren Veranstaltungen und einer strikteren FFP2-Maskenpflicht.

2Gplus in der Gastro?
Dieser Taktik „eines sicheren Weges“, wie es Bürgermeister Michael Ludwig bei einer Pressekonferenz nannte, dürfte man offenbar auch nach Ende des Lockdowns treu bleiben wollen. So dachte Gesundheitsstadtrat Peter Hacker zuletzt in einem Interview mit der „Presse“ laut über eine 2Gplus-Pflicht in der Gastronomie nach, also einer zusätzlichen Testpflicht für Geimpfte und Genesene beim Gang zum Wirten, ebenso wie über einen möglichen Wechsel zum Distance Learning an Schulen.

Fixiert sei das noch nicht, wie ein Sprecher auf Nachfrage erklärte. Zunächst werde das Ergebnis der Evaluierung der aktuellen Ausgangsbeschränkungen abgewartet.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)