27.11.2021 09:51 |

Ski Cross

Ofner und Rohrweck verpassen das Podest nur knapp

Für Österreichs Ski-Cross-Elite hat es am Samstag beim Weltcup-Auftakt in Secret Garden zwei Finalteilnahmen, aber keinen Podestplatz gegeben. Katrin Ofner und Johannes Rohrweck landeten auf der kommenden Olympia-Strecke im Vierkampf um den Tagessieg jeweils am Ende des Pulks.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es gewann die Schwedin Sandra Näslund vor der Schweizerin Fanny Smith und der Französin Marielle Berger-Sabbatel bzw. der Russe Sergei Ridsik vor dem Kanadier Brady Lean und dem Franzosen Bastien Midol.

Zweitbester Österreicher bei den Männern wurde Johannes Aujesky als Zweiter des „kleinen Finales“ bzw. Gesamt-Sechster. Robert Winkler wurde 13., Tristan Takats 15. und Frederic Berthold 17. Für Sandro Siebenhofer und Adam Kappacher wurden es bloß die Ränge 33 und 47. Andrea Limbacher kam bei ihrem Comeback nach fast zwei Jahren verletzungsbedingter Pause auf Endrang zehn.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)