„Korrekt angemeldet“

Protestcamp der Corona-Leugner im Wiener Stadtpark

In der bisher stärksten Welle der Pandemie haben sich mitten im Wiener Stadtpark Dutzende Corona-Leugner zusammengefunden und in einem „Protestcamp“ ihre Zelte aufgeschlagen. Rund 50 Personen halten sich dort derzeit im Freien auf. Neben der Lagerfeuerstimmung machen sie jedoch vor allem durch Trinkgelage und Lärmbelästigung auf sich aufmerksam.

Bei einem Lokalaugenschein der „Krone“ bestätigten sich die Augenzeugenberichte. „Ich finde die Situation sehr bedauerlich. Der Park ist eine Freizeit- und Familienoase und wird durch diese Menschen und das Vermüllen der Grünanlage in seiner Ruhe gestört. Bei mir sind sowohl von Anrainern als auch Passanten bereits etliche Beschwerden eingelangt. Ich hoffe, dass diese Aktion so schnell wie möglich beendet wird“, beklagt Markus Figl (ÖVP), Bezirksvorsteher der Inneren Stadt. Doch wie es scheint, sind die Corona-Protestler gekommen, um zu bleiben.

Ob ein selbst ernanntes Widerstandscamp gegen die 2G-Maßnahmen auf Zuspruch und Akzeptanz bei der Bevölkerung hoffen kann, darf angesichts der derzeitigen Lage stark angezweifelt werden. Viel eher fragen sich verärgerte Bürger, wie so etwas zugelassen und genehmigt werden konnte.

Regelmäßige Kontrollen
„Die Zusammenkunft wurde korrekt nach dem Versammlungsgesetz angemeldet. Zu nennenswerten Vorfällen ist es bisher noch nicht gekommen“, sagt Barbara Gass, Pressesprecherin der Wiener Polizei, auf Anfrage der „Krone“. Fakt sei aber: Die Gruppe werde in regelmäßigen Abständen kontrolliert.

Von
Kronen Zeitung
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)