18.11.2021 20:00 |

Erste Fälle aus Wuhan

Coronavirus: Neue Belege für Ursprung am Tiermarkt

Knapp zwei Jahre nach Ausbruch der Corona-Pandemie liefert ein renommierter Evolutionsbiologe weitere Belege dafür, dass der Huanan-Tiermarkt in Wuhan der wahrscheinliche Ursprungsort des Virus gewesen sein dürfte. In einem im Fachjournal „Science“ veröffentlichten Artikel fasst Michael Worobey entscheidende Ereignisse, die sich im Dezember 2019 und Jänner 2020 in Wuhan abspielten, zusammen. Dabei konnten die meisten frühen symptomatischen Fälle mit dem Tiermarkt in Verbindung gebracht werden.

Der Wissenschaftler vom Institut für Ökologie und Evolutionsbiologie der Universität Arizona zeichnete eine Zeitleiste der ersten bekannten Fälle, die er unter anderem aus Zeitungsberichten und zugänglichen Krankenhausdaten zusammentrug. Die zahlreichen Fälle rund um den Tiermarkt in der chinesischen Metropole sieht er als „starkes Indiz“ dafür, dass die Pandemie auf dem Markt ihren Ursprung hatte.

Rätsel um den Ausbruch ist nicht „unlösbar“
Es seien zwar bisher keine eindeutigen Beweise erbracht worden, da keine Proben von Tieren vorliegen würden, die zum Zeitpunkt des Ausbruchs auf dem Markt verkauft wurden. Schließlich sei der Huanan-Markt schnell geschlossen und desinfiziert worden. Dies bedeute jedoch nicht, dass das Rätsel um den Ausbruch niemals gelöst werden könne, so der Forscher.

Zitat Icon

Von dieser Anstrengung hängt die Verhinderung zukünftiger Pandemien ab.

Evolutionsbiologe Michael Worobey

Schlüssige Beweise könnten etwa durch die Analyse räumlicher Muster früher Fälle in Wuhan und zusätzlicher Gendaten aus weitereren Proben damaliger Patienten gewonnen werden. „Von dieser Anstrengung hängt die Verhinderung zukünftiger Pandemien ab“, so Worobey.

WHO-Besuch brachte nicht erwünschten Erfolg
Das Virus tauchte Ende 2019 erstmals in Wuhan auf. Erst mehr als zwölf Monate später durfte ein Expertenteam der Weltgesundheitsorganisation WHO nach China reisen und kehrte ohne klare Ergebnisse zurück. Das Team teilte im Anschluss mit, dass nicht völlig klar sei, ob der Markt der tatsächliche Ausgangspunkt der Pandemie war.

Eine weitere Untersuchung vor Ort will China nicht zulassen. Unter anderem die US-Regierung wirft China vor, den Experten Informationen vorenthalten zu haben. China wirft den USA und anderen Ländern dagegen vor, die Pandemie und die Suche nach dem Ursprung für politische Attacken zu missbrauchen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol