16.11.2021 09:01 |

Anti-Mafia-Razzia

I: Schlag gegen die ‘Ndrangheta - 100 Festnahmen

Bei einer groß angelegten Razzia gegen die ‘Ndrangheta, die Mafiavereinigung der süditalienischen Region Kalabrien, sind am Dienstag circa 100 Personen festgenommen worden. Der Verdacht lautet auf internationalen Drogenhandel, teilte die Polizei mit.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

An den Ermittlungen beteiligten sich die Staatsanwaltschaften von Mailand, Florenz und Reggio Calabria. Im Rahmen der Untersuchung wurde eine Tonne Kokain aus Südamerika beschlagnahmt.

Den Festgenommenen werden unter anderem Erpressung, Waffenbesitz, Geldwäsche, Drogenhandel, Wucher und Steuerhinterziehung vorgeworfen.

Mächtigste kriminelle Organisation der Welt
Die ‘Ndrangheta gilt als die größte, mächtigste und am weitesten verzweigte kriminelle Organisation der Welt. Sie dominiert den internationalen Drogenhandel, verdient ihr Geld aber auch mit Waffen, Geldwäsche und durch Korruption. Experten schätzen, dass die ‘Ndrangheta jährlich einen weltweiten Umsatz zwischen 50 und 100 Milliarden Euro erwirtschaftet.

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?