Neue Corona-Regeln

Ab Montag keine Ausreisekontrollen mehr in OÖ

Als 13. Bezirk in Oberösterreich gelten ab Samstag, 0 Uhr, Ausreisekontrollen in Steyr - doch damit ist ab Montag wieder Schluss! Wie ein Treffen von Bund und Ländern am Freitagabend in Wien ergab, ist der Hochinzidenzerlass Geschichte. Weiters gibt‘s ab Montag bundesweite Verschärfungen - die 2G-Regel tritt in ganz Österreich in Kraft.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Aktuell gibt‘s in insgesamt 13 Bezirken in Oberösterreich Ausreisekontrollen, die betroffenen Bezirke dürfen nur mit einem 3G-Nachweis verlassen werden. Doch diese werden bereits am Wochenende zu Ende gehen - dies ist eines der Ergebnisse des Treffens von Bund und Ländern Freitagabend in Wien. Der Hochinzidenzerlass wird mit Montag, 8. November, ausgesetzt, kündigte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) an. Die Kapazitäten der Exekutive würden zur Kontrolle der 2G-Reglen benötigt, so Mückstein.

Weiters ist die erst am Donnerstag präsentierte 2,5-G-Regel in Oberösterreich hinfällig, denn wie Freitagabend bekannt gegeben wurde, gilt ab Montag österreichweit die 2G-Regel. 

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?