Maximilian Wöber

CL-Premierentor hätte schöner nicht sein können

Fußball International
02.11.2021 19:53

Es war sein erstes Tor in der Champions League - und es hätte wohl nicht schöner sein können. Maximilian Wöber glänzte bei Salzburgs Champions-League-Spiel in Wolfsburg mit einem Freistoßtreffer der Marke Weltklasse.

Die 30. Spielminute, Salzburgs Mo Camara hatte eben einen Freistoß aus aussichtsreicher Position herausgeholt. Innenverteidiger Maximilian Wöber macht sich bereit, läuft an - und zwirbelt den Ball nahe an der Perfektion über die Mauer ins Netz. Wolfsburg-Goalie Casteels ist mit dem linken „Pratzerl“ noch dran (war der Ball haltbar?), kann die Wuchtel aber nicht mehr vor der Linie zurück ins Spielfeld bugsieren - Tor. Es ist das 1:1, nachdem Salzburg früh in Rückstand geraten war.

(Bild: APA/AFP/Ronny HARTMANN)
(Bild: APA/AFP/Ronny HARTMANN)

Janko wusste es
Danach kann Wöber sein Glück schier kaum fassen. Er läuft jubelnd über den halben Platz, lässt sich von seinen Teamkollegen feiern. Ein Beobachter zeigt sich dagegen gar nicht überrascht. Im „Sky“-Studio erklärt Moderatorin Constanze Weiss, ihr „Co“ Marc Janko hätte das Freistoß-Tor vorausgesagt. „Und warum tust du jetzt so überrascht?“, fragt Janko eiskalt, aber doch schmunzelnd, ehe er mit einem Klassiker der Zitate-Kuriositäten-Sammlung schließt: „Vom Feeling her hatte ich ein gutes Gefühl.“ Offenbar ebenso wie Maximilian Wöber.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele