01.11.2021 07:54 |

Überfall in Villach

Mann attackiert drei Personen und flüchtet mit Zug

Ein Raubüberfall beschäftigt die Polizei in der Draustadt: Ein bisher noch unbekannter Mann schlug einem 21-jährigen Villacher mit der Faust gegen den Kopf, riss ihm ein Goldarmband vom Handgelenk und ergriff die Flucht - Zeugen verfolgten den Unbekannten bis in einen Zug, wo der Mann auch sie attackierte. Von ihm fehlt jede Spur.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Sonntag, 16.30 Uhr: Ein unbekannter Mann versetzt einem 21 Jahre alten Mann aus Villach unvermittelt einen Faustschlag gegen den Kopf, entreißt ihm ein Goldarmband im Wert von mehreren Hundert Euro und ergreift die Flucht. Zwei Zeugen beobachten den Überfall und verfolgen den Täter gemeinsam mit dem Opfer bis zum Bahnhof.

Täterbeschreibung

  • Laut Polizei vermutlich Somali
  • schwarze Hautfarbe
  • schlanke Statur
  • schwarze Jeans
  • graue Jacke

Der Unbekannte flüchtete in einen Zug, wo die beiden Zeugen ihn stellen wollen - doch er attackiert auch sie: Mit einem Glas und einer Gürtelschnalle verletzt er die Zeugen. Sie verlassen den Zug, kurz bevor dieser samt dem Täter abfährt.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?