Gleich mehrmals

Alkolenker schlief bei Polizeikontrolle in OÖ ein

Ein Alkolenker ist in der Nacht auf Samstag in Vöcklabruck bei einer Polizeikontrolle mehrfach eingeschlafen. Zuvor hatte der Mann versucht, mit seinem Wagen vor der Polizei zu fliehen. Er kam mit seinem Pkw aber nicht weit und wurde letztendlich von den Beamten auf einen Parkplatz gedrängt.

Die Beamten wurden auf den Fahrer auf einem Parkplatz im Bereich von Lokalitäten aufmerksam, weil das Abblendlicht mehrfach ein- und ausgeschaltet wurde. Als die Polizei den Mann kontrollieren wollte, fuhr der Lenker mit seinem Wagen los. Die Zivilbeamten folgten ihm und stellten dabei fest, dass der Lenker mit seinem Auto die gesamte Straße benötigte und er beinahe in den Straßengraben fuhr. Mit Blaulicht und Lichthupe wurde der Mann zum Anhalten bewegt. Dies ignorierte er und kollidierte mit dem Wagen zunächst bei einer Kreuzung mit einem Straßenleitpflock und einem großen Stein. Dadurch geriet der Pkw in die Höhe und kam auf den Rädern auf der Straße wieder auf. Trotz des Unfalles und des Einsatzes von Blaulicht und Folgetonhorn setzte er seine Fahrt fort, weshalb er letztendlich von den Polizisten überholt und zu einem Parkplatz gedrängt wurde.

Der Lenker verweigerte den Alkomattest. Den Führerschein konnte er nicht abgeben, da ihm die Lenkberechtigung bereits zuvor behördlich entzogen wurde. Zusätzlich waren die Vorderreifen des Fahrzeugs unter der notwendigen Mindestprofiltiefe. Der Alkolenker wird mehrfach angezeigt.

Von
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)