24.10.2021 13:24 |

Bluttat in München

Mädchen (14) erstochen: Fahndung nach 17-Jährigem

Eine schreckliche Bluttat erschüttert das deutsche München: Ein erst 14 Jahre altes Mädchen ist tot aufgefunden worden. Laut ersten Informationen wurde der Teenager erstochen. Unter dringendem Tatverdacht steht ein 17-Jähriger, der das Mädchen kannte. Eine Großfahndung nach dem jungen Mann läuft.

Zu dem Mord im Münchner Nobelviertel Bogenhausen kam es laut Informationen der „Bild“ am Sonntag zwischen 4 und 5 Uhr früh. Gegen 7 Uhr alarmierte die Mutter des Mädchens die Einsatzkräfte.

Das Mädchen soll mit mehreren Stichen in den Brustbereich getötet worden sein. Laut Polizei steht ein 17-Jähriger unter dringendem Mordverdacht. Erste Informationen, wonach es sich dabei um den Ex-Freund des Mädchens handeln soll, wurden von der Polizei revidiert.

Von dem Jugendlichen fehlt bislang jedoch jede Spur. Eine Großfahndung läuft seit den frühen Morgenstunden. Gärten und Tiefgaragen in der Nachbarschaft wurden bereits durchsucht. Außerdem war ein Hubschrauber im Einsatz.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).