22.10.2021 19:19 |

Hier im Video

Fliegender Holländer rettet sich vor Horror-Sturz

Wahnsinn! Bo Bendsnyder hatte am Freitag im freien Training vor dem Emilia-Romagna-Grand-Prix richtig viel Glück! Oder war es doch Können? Fest steht: Der fliegende Holländer der Moto2-Serie verhinderte artistisch einen Horror-Sturz.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zwischenfälle und Stütze bestimmten das Training am Freitag. Aron Canet zeigte einen Highsider in der Zielkurve, auch Jake Dixon und Sam Lowes verloren auf der nassen Strecke die Kontrolle über ihre Maschinen. Auch Somkiat Chantra, Ai Ogura (beide Kalex) und der Baltus stürtzten.

Für den spektakulärsten Stunt sorgte aber NTS-Pilot Bo Bendsneyder. Er wurde erst aus seinem Sitz katapultiert, dann blieb er auf dem Windschild hängen, ehe er sich sensationell doch noch retten konnte und neben dem Bike hängend an die Box ziehen ließ.

Hier die Szene im Video:

Augusto Fernandez (Kalex) setzte sich übrigens im Schlussangriff mit einer Bestzeit von 1:48.322 Minuten als Sessionschnellster vor Nicolo Bulega (Kalex) durch. Joe Roberts (Kalex), der zwischenzeitlich ebenfalls in Führung lag, wurde Dritter.

MotoGP: Miller Schnellster
In der MotoGP fuhr Jack Miller die schnellste Runde des Tages. Er setzt sich vor Johann Zarco und Aleix Espargaro durch. Fabio Quartararo landet ebenso wie Valentino Rossi deutlich außerhalb der Top-10.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)