15.10.2021 07:55 |

99 Prozent geimpft

Inselstaat Palau fast ganz gegen Covid immunisiert

Mehr als 99 Prozent der impffähigen Bevölkerung sind mittlerweile auf der kleinen Pazifik-Insel Palau gegen das Coronavirus geimpft, wie das Rote Kreuz mitteilte. Somit nähert sich die Inselgruppe einer Impfquote von 100 Prozent. 

Insgesamt 16.152 der 18.000 Bewohner, so gibt das Gesundheitsministerium an, haben eine vollständige Immunisierung erhalten. Damit ist die Inselgruppe mit ihren 500 Archipelen das Land mit der höchsten Impfquote weltweit.

„Bemerkenswertes“ Tempo beim Impfen
Die Föderation Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (IFRC) sprechen von einem „bemerkenswerten“ Tempo der Impfkampagne, denn einige andere Pazifikstaaten haben großen Nachholbedarf: Mit einer Bevölkerung von 650.000 Menschen auf den Salmonen und 119.000 Einwohnern auf Kiribati, sind noch nicht einmal zehn Prozent geimpft, in Papua-Neuguine sogar noch weniger. 

Nur eine Handvoll Infektionen 
Lange galt Palau als eines der wenigen Länder, die keinen einzigen Covid-19-Fall registrierten. Das änderte sich erst mit August, als zwei Reisende auf Guam bei ihrer Ankunft positiv getestet wurden. Seither gab es eine Handvoll Fälle an der Grenze, aber keine beachtlichen Weiterverbreitungen in der Bevölkerung. 

Hannah Tilly
Hannah Tilly
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).