Feuerteufel in Ebensee

„Seit Bränden herrschen Angst und Unruhe bei uns“

Drei Brände in nur 30 Stunden legte ein unbekannter Feuerteufel Anfang der Woche im oberösterreichischen Ebensee. Ein Auto und ein Wohnmobil vor einem Mehrparteienhaus standen in Flammen. Die Bewohner sind aufgebracht, kontrollieren immer wieder die Umgebung: „Es herrscht Angst und Unruhe“, so Pensionist Hubert Kain.

Die Angst unter den Bewohnern in dem Mehrparteienhaus am Schwaigerweg ist seit den Brandanschlägen am Sonntag und Montag spürbar. Jeden Abend werden alle Türen gesichert, Kontrollgänge gemacht. Pensionist Hubert Kain (72) wohnt seit 47 Jahren dort, auch er wurde am Montagabend Opfer des Brandstifters: „Als mich ein Nachbar verständigt hat, dass mein Wohnmobil brennt, konnte ich das anfangs gar nicht so recht glauben. Ich bin sofort auf den Parkplatz gelaufen und konnte mit meinem Feuerlöscher den Brand eindämmen. Auch zwei Gasflaschen hab ich rechtzeitig in Sicherheit gebracht.“

Zitat Icon

Der materielle Schaden und die Verletzung sind nicht so schlimm wie die Angst, die jetzt herrscht.

Hubert Kain (72) über den Brandstifter

Der Sachschaden sei beträchtlich, die Brandwunden an seinen Händen mussten im Krankenhaus behandelt werden: „Das ist alles nicht so tragisch, viel schlimmer ist die negative Stimmung, die der Brandstifter im Wohnblock gesät hat“, ärgert sich Kain.

Kaminanzünder gefunden
Was war genau passiert? Am Sonntag brannte auf dem Parkplatz ein Auto, anfangs ging man von einem technischen Defekt aus. Als am nächsten Tag das Wohnmobil und 200 Meter weiter eine Garage brannten und an beiden Orten Kaminanzünder gefunden wurden, war klar, dass ein Feuerteufel unterwegs war.

„Es herrschen Angst und Unruhe in der Siedlung. Viele Nachbarn fürchten sich vor dem nächsten Abend. Was uns alle beruhigt ist, dass die Polizei auf Hochtouren ermittelt“, so der Pensionist, der hofft, dass der Täter bald gefasst wird.

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)