14.10.2021 06:45 |

Zu Gast am Faaker See

Ehrung: 13-Jähriger rettete ertrinkende Frau

Zivilcourage par excellence hat der junge Rettungsschwimmer Moritz Wolfsgruber im August am Faaker See in Kärnten bewiesen. Als eine Frau zu ertrinken drohte, war der 13-Jährige als Badegast im Strandbad und zögerte keine Sekunde, um zu helfen. Nun wurde er für seinen heldenhaften Einsatz geehrt.

Der Badeunfall ereignete sich am 9. August etwa 30 Meter vom Ufer im Strandbad Drobollach entfernt. Wie in der „Krone“ berichtet, hatte eine Pensionistin beim Schwimmen das Bewusstsein verloren. Sie drohte zu ertrinken.

Junger Retter 
Der 13-jährige Moritz Wolfsgruber, der zu diesem Zeitpunkt zum Baden im Drobollacher Strandbad war und nur wenige Wochen zuvor bei der Wasserrettung Villach einen Rettungsschwimmkurs am Ossiacher See absolviert hatte, bemerkte den Unfall und eilte der Frau gemeinsam mit weiteren Ersthelfern zu Hilfe.

Zitat Icon

Trotz seines jungen Alters zögerte Moritz keine Sekunde und sprang ins Wasser, um zu helfen.

Daniel Fleischhacker von der Wasserrettung Faak am See

Heldenhafter Einsatz
„Trotz seines jungen Alters zögerte Moritz keine Sekunde und sprang ins Wasser, um zu helfen. Mit seinem Wissen und Können aus der zuvor durchlaufenen Rettungsschwimmausbildung konnte die Patientin - mithilfe der anderen Anwesenden - fachgerecht auf ein SUP-Board gelegt und an Land gebracht werden“, berichtet Daniel Fleischhacker von der Wasserrettung Faak am See, der für den jungen Villacher Kollegen nun ein Wiedersehen der Einsatzkräfte organisierte, um ihn offiziell für seine Zivilcourage zu ehren.

Rettungskette auslösen 
„Auf diesem Wege möchten wir nochmals allen ausdrücklich danken, die im Ernstfall nicht wegsehen, sondern anderen Menschen helfen und die Rettungskette auslösen“, so Fleischhacker.

Alex Schwab
Alex Schwab
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)