Deutsche Bundesliga

8 Wirbelsturm-Minuten retten Leipzig vor Blamage!

Vizemeister RB Leipzig ist im Duell mit Aufsteiger VfL Bochum einige Zeit lang auf dem besten Weg zu einer weiteren Enttäuschung in der noch jungen Saison von Deutschlands Bundesliga gewesen - drei Volltreffer in turbulenten acht Minuten gegen Ende des Spiels haben bei den Ostdeutschen letztlich aber doch noch für Erleichterung gesorgt!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Leipzig war erfolgreich, sucht aber weiter seine Spielidee. Erst dank einer starken Schlussoffensive kam das Team von Ex-Salzburg-Trainer Jesse Marsch zu Hause zu einem mühsamen Arbeitssieg.

Andre Silva (69.) köpfelte 36 Sekunden nach seiner Einwechslung zur Führung ein, ehe Christopher Nkunku (73., 78.) per Doppelpack erhöhte.

Der Vizemeister, bei dem Konrad Laimer in der 79. Minute eingewechselt wurde, hat mit zehn Zählern Anschluss zu den Europacup-Plätzen, läuft seinen Ambitionen aber weiter hinterher.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)