Deutsche Bundesliga

Köln dreht Spiel gegen Fürth nach der Pause

Von 0:1 auf 3:1 in einer Halbzeit! Der 1. FC Köln hat am Freitag zum Auftakt der siebenten Runde in der deutschen Fußball-Bundesliga vor 40.000 Fans einen 3:1-Heimsieg über Greuther Fürth gefeiert und ist dadurch auf den sechsten Tabellenplatz vorgestoßen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Schlusslicht ging zwar durch Marco Meyerhöfer in Führung (7.), den Hausherren gelang aber dank Sebastian Andersson (50.) und Ellyes Skhiri (55., 89.) die Wende.

Der in der 78. Minute ausgetauschte Florian Kainz hatte bei der Entstehung der ersten beiden FC-Treffer seine Beine im Spiel. Beim 1:1 lieferte er die Vorlage für Assistgeber Jonas Hector, beim 2:1 brachte er den Corner zur Mitte. Louis Schaub kam in der 85. Minute aufs Feld und bereitete vier Minuten später im Zuge eines Konters das dritte Kölner Tor vor. Dejan Ljubicic wurde in der 67. Minute eingewechselt.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)