14.09.2021 10:58 |

Jawort ihres Bruders

Kate: Bürgermeister lüftet Hochzeits-Geheimnisse

Klammheimlich sind Herzogin Kate und Prinz William mit ihren Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis am Wochenende nach Frankreich gereist, um der Vermählung von Kates Bruder James Middleton mit der Französin Alizee Thevenet beizuwohnen. Der Bürgermeister des Örtchens Bormes-les-Mimosas plauderte jetzt aus, wie die Trauung war, wie viele Gäste dort waren und was Kate getragen hat. 

„Es war eine sehr schöne, sehr familiäre Zeremonie“, schilderte François Arizzi, der als Bürgermeister die standesamtliche Trauung vorgenommen hat, der Zeitung „Var Matin“.

„Lieber Bub“
Prinz William und Herzogin Kate seien dort gewesen, hätten aber alles getan, um keine Aufmerksamkeit zu erregen, um den Frischvermählten Alizee Thevenet und ihrem Mann James Middleton „nicht die Show zu stehlen.“ Herzogin Kates Bruder James beschrieb der Bürgermeister „als einen sehr lieben Buben.“

„Ungefähr 50 Leute“
Prinz William hätte einen hellen Anzug getragen, verriet Arrizi. Herzogin Kate erschien in einem „langen, sehr hellgrünen Kleid“, beschrieb er das Outfit der Herzogin. Überhaupt sei sie „lässig gekleidet“ gewesen und konnte ganz sie selbst sein.

„Ich konnte mit William und Kate nur in sehr schlechtem Englisch kommunizieren“, gab er zu. „Wir sprachen über die Reize von Bormes-les-Mimosas und sein Klima, Banalitäten.... Es war ein einfacher Moment, und ich konnte einfach nicht mehr beeindrucken als das.“

Der Bürgermeister schätzte, dass neben dem Herzogspaar von Cambridge „ungefähr 50 Leute“ an der Zeremonie teilgenommen haben, darunter natürlich auch Kates Schwester Pippa und ihre Familie sowie die Eltern Carole und Michael Middleton.

Durfte Geheimnis nicht verraten
„Alles war mit der größten Diskretion organisiert worden“, so der Bürgermeister. „Sie sind mit dem Flugzeug in Hyères gelandet, bevor sie nach Bormes gekommen sind. Ich kannte das Geheimnis, durfte aber nichts sagen. Sie hatten Sicherheitsvorkehrungen und wir haben ebenfalls die Sicherheit verstärkt.“

Die Braut und der Bräutigam seien sehr glücklich gewesen. „Sie konnten auf dem Vorplatz des Rathauses posieren und fotografieren, und die beiden Hunde, wegen denen sie sich überhaupt kennengelernt haben, waren auch dabei. Sie gingen dann in eine private Location, um zu feiern.“

Herzogin Kates Bruder James hatte am Wochenende auf seinem Instagram-Account verraten, dass er „die Liebe seines Lebens“ geheiratet hat. Zu einem Foto mit seiner Braut und einem Hund im Hintergrund schrieb er: „Worte können nicht beschreiben, wie glücklich ich bin.“

Middleton verliebte sich im Jahr 2018 in die Französin Alizee Thevent 2018. Als Amor fungierte dabei eine seiner Hündinnen, die anstelle zum Wassernapf eines Restaurants zu Alizee lief und sich von dieser kraulen ließ. Als er die Hündin zurückholen wollte, glaubte Alizee, er sei der Kellner und bestellte bei ihm einen Drink. „Wer hätte geglaubt, dass ich in diesem Augenblick meine künftige Braut getroffen habe“, schwärmte er später.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol