12.09.2021 16:58 |

114.000 freie Jobs

Stellenrekord in Handel, Tourismus, bei Zeitarbeit

Der wirtschaftliche Aufschwung nach dem Corona-Einbruch lässt die heimischen Unternehmen wieder kräftig nach Personal suchen. Per Ende August war die Rekordzahl von 113.849 sofort verfügbaren offenen Stellen beim Arbeitsmarktservice (AMS) gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist das ein Plus von 72,5 Prozent. Rund 27.500 Leiharbeits-Jobs und 18.200 Stellen im Handel (inklusive Kfz) waren ausgeschrieben

Die Beherbergungs- und Gastronomieunternehmen meldeten für Ende August rund 15.300 sofort verfügbare offene Stellen, geht aus einer AMS-Auswertung für die APA hervor. In der Warenerzeugung suchten Unternehmen Mitarbeiter für 12.600 Jobs und Baufirmen suchten Arbeitskräfte für rund 9900 Stellen.

Wegen Personalmangel kürzere Öffnungszeiten
Zahlreiche Tourismusbetriebe vermelden einen Personalmangel, unter anderem weil während der Pandemie manche Arbeitskräfte die Branche gewechselt haben. Einige Wirte haben aufgrund von fehlenden Mitarbeitern bereits die Öffnungszeiten reduziert.

Für die meisten ausgeschriebenen Jobs finden die Unternehmen relativ schnell eine Arbeitskraft. Zwischen Jänner und August 2021 wurden 46 Prozent der beim AMS gemeldeten Stellen innerhalb von 30 Tagen besetzt, 39 Prozent zwischen 31 und 90 Tage und 11 Prozent zwischen 91 bis 180 Tage. Bei nur 4 Prozent der Stellen dauert die Arbeitskräftesuche länger als 180 Tage.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol