10.09.2021 20:33 |

„Causa Baskow“

Belarus-Verbandspräsident trat nach Sperre zurück

Nach der Sperre durch den internationalen Eishockeyverband (IIHF) ist Dmitri Baskow als belarussischer Verbandspräsident zurückgetreten. 

Der Vertraute des autoritären belarussischen Machthabers Alexander Lukaschenko begründete diesen Schritt am Freitag in einem Interview der Nachrichtenagentur ANT mit dem Druck, der auf ihn ausgeübt worden sei.

Die IIHF hatte Baskow am Mittwoch für fünf Jahre für jegliche nationale und internationale Eishockey-Tätigkeiten gesperrt, weil er Sportler in seinem Land aufgrund ihrer politischen Meinung bedroht und diskriminiert haben soll. Der 43-Jährige soll außerdem sein Amt missbraucht haben, um Lukaschenko zu unterstützen. Der belarussische Eishockey-Verband hatte zunächst betont, dass Baskow trotz der Sperre im Amt bleiben werde.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol