24.08.2021 14:47 |

Raser wurde verurteilt

Urteil im Todeslenker-Prozess am Landesgericht

Unter regem Medieninteresse wurde am Dienstag am Landesgericht in Klagenfurt der Prozess gegen den 19-jährigen Südring-Todeslenker geführt. Das Urteil: 15 Monate Haft, davon fünf unbedingt.

Der Unfall am 6. März am Südring in Klagenfurt versetzte Kärnten unter Schock. Ein Auto mit drei jungen Menschen verunfallte. Zwei starben und der Lenker wurde schwer verletzt.

Richter Alfred Pasterk leitete am Dienstag den Prozess und sagte zu den 19-Jährigen, er muss den Tod seiner Begleiter verantworten und wird das ein Leben lang mit sich tragen. Das sei die schlimmste Strafe.

Pasterk verurteilte den jungen Mann zu 15 Monaten Haftstrafe, davon fünf unbedingt wegen grob fahrlässiger Tötung. Das Urteil ist rechtskräftig.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol