Konzert mit zwei Bands

Hohe Wellen rund ums teure Linzer Brücken-Fest

Oberösterreich
30.07.2021 11:00
Der Countdown läuft! In genau 32 Tagen wird am Montag, 30. August, um 5 Uhr ein Bus der Linz-Linien als erstes Fahrzeug über die Eisenbahnbrücke rollen. 48 Stunden zuvor steigt eine Party mit Superfeucht und Spliff. Für Misstöne sorgt die VP, die ein „Wahlkampffest der SP und FP auf Kosten der Steuerzahler“ sieht.

Der Bau der Eisenbahnbrücke endet so, wie er vor exakt 1980 Tagen begonnen hat – mit politischen Reibereien. Während SPÖ-Bürgermeister Klaus Luger und sein „Vize“ und Verkehrsreferent Markus Hein (FP) der Eröffnungsfeier am 28. August und der Verkehrsfreigabe zwei Tage später entgegenfiebern, sieht ÖVP-Vizebürgermeister Bernhard Baier gar keinen Grund für Partystimmung: „Die Baukosten explodierten von den veranschlagten 60 auf 92,5 Millionen Euro. Die Verkehrsfreigabe erfolgt ein Jahr später als geplant und um kurz vor der Wahl ein Fest veranstalten zu können, wird die Fertigstellung durch eine Bonuszahlung von 1,4 Millionen Euro beschleunigt!“

(Bild: Alexander Schwarzl)

„Bonus zugestimmt“
Hein will sich durch die Kritik die Stimmung nicht vermiesen lassen: „Zur Feier kommt auch Baiers Parteikollege und Landeshauptmann Thomas Stelzer, die ÖVP hat der Bonuszahlung sogar zugestimmt.“

4900 Gäste
Abseits des Geplänkels wird der Brücke derzeit der finale Feinschliff verpasst. Unter anderem werden insgesamt 900 Lichtkörper montiert, die die Donauquerung von allen Seiten ins richtige Licht rücken und bei der großen Eröffnungsfeier für tolle Effekte sorgen sollen. Bei dieser sind übrigens maximal 4900 Personen zugelassen. Zutritt ist nur unter Einhaltung der 3-G-Regeln möglich.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele