28.07.2021 11:20 |

Viel mehr Aufgriffe

FPÖ drängt auf Asylstopp oder Schutzwall an Grenze

Die Zahl der Aufgriffe steigt rapide an. Nach einem Lokalaugenschein des ÖVP-Innenministers im Burgenland und seiner Kritik an Ungarn geht die FPÖ einen Schritt weiter. Ein Asylstopp mit sofortigen Zurückweisungen wird gefordert. Ansonsten sei die Grenze mit „baulichen Maßnahmen“ dichtzumachen.

Seit Monaten berichtet die „Krone“ über die steigende Zahl bei den Aufgriffen. Zuletzt waren es bereits 50 bis 70 Asylwerber pro Tag.

Exekutive im Dauereinsatz
Im Dauereinsatz sind Bundesheer und Polizei. Ist für Beamte an Spitzentagen die Grenze des zeitintensiven Arbeitsaufwandes erreicht, springen Kollegen aus anderen Bundesländern ein und helfen aus.

Auf der politischen Bühne wird der Ruf nach gezielten Maßnahmen immer lauter.

Zitat Icon

Das Maß ist voll. Wir fordern einen Asylstopp und die sofortige Zurückweisung von Migranten nach Ungarn.

Johann Tschürtz

Letzte Konsequenz Grenzzaun
Wird dieser Vorschlag nicht umgesetzt, sei als letzte Konsequenz ein Grenzzaun zu errichten. „Ich weiß, das klingt hart. Aber wir müssen auf die verschärfte Lage reagieren und unsere Grenze schützen“, erklärt Tschürtz.

FPÖ-Landesobmann Alexander Petschnig: „Wenn die mobilen Kontrollen von Heer und Polizei nicht mehr ausreichen, dann muss gehandelt werden. Bauliche Maßnahmen entlang der Grenze sind zu überlegen. Wie das genau aussehen könnte, lässt sich offen diskutieren.“

Karl Grammer
Karl Grammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
13° / 26°
wolkenlos
8° / 25°
wolkenlos
10° / 27°
wolkenlos
11° / 26°
wolkenlos
10° / 25°
wolkenlos