27.07.2021 14:24 |

Abfluss verstopft

Volksschule in Klagenfurt mutwillig überschwemmt

Bislang unbekannte Täter sind zwischen vergangenem Mittwoch, 21. Juli, und Dienstag, 27. Juli, in eine Volksschule in Klagenfurt eingestiegen und haben dort mutmaßlich eine Überschwemmung herbeigeführt.  Ein Zusammenhang mit dem Vandalenakt im Litzlhof wird nicht ausgeschlossen. 

„Die Unbekannten verstopften den Ab- und Überlauf eines Waschbeckens mit Papierhandtüchern und drehten in weiterer Folge den Wasserhahn auf“, berichtet ein Polizist. Innerhalb kürzester Zeit verteilte sich das überlaufende Wasser im gesamten Klassenzimmer und drang in weiterer Folge durch eine Gipswand auch in den angrenzenden Werkraum. 

Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Ein Zusammenhang mit dem Vandalenakt im Litzlhof, der sich im Juli 2020 ähnlich ereignet hat, kann laut derzeitigem Ermittlungsstand von der Polizei nicht ausgeschlossen werden. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol