27.07.2021 06:05 |

30-Minuten-Intervalle

Lange Wartezeit sorgt für Frust bei Fahrgästen

Zwei Wiener „Krone“-Leserinnen als Beispiel für viele Fahrgäste, die sich ärgern. Passagiere warten bei einigen Öffi-Linien derzeit eine gefühlte Ewigkeit. In Ottakring verzeichnet der 46er dank Baustelle mitunter 30-Minuten-Abstände. In Favoriten warten Rollstuhlfahrer bis zu einer Stunde (!) auf eine barrierefreie Garnitur.

Entlang der Straßenbahnlinie 46 stehen derzeit „unannehmbare“ Wartezeiten auf der Tagesordnung. „Seit dem Start der Baustelle auf der Thaliastraße ist es eine Zumutung. Vor Kurzem musste ich 28 Minuten auf die Straßenbahn warten - und das vor 22 Uhr“, ärgert sich Dani R. Auch 18 Minuten Wartezeit sind derzeit keine Seltenheit.

„Die Wiener Linien haben nicht auf meine Beschwerden reagiert“, erzählt sie. Ihr Verdacht? Personalmangel.

„Die Gründe für längere Wartezeiten sind unterschiedlich“, teilen die Wiener Linien dazu mit. „Wie etwa Fahrzeuge, die die Schienen blockieren, oder auch kurzfristige Krankmeldungen von Kollegen.“ Man rechne aber mit einem Ende der Baustelle im November.

Barrierefreie Garnitur kam erst nach einer Stunde
Zu einem richtigen Martyrium auch ohne Baustelle wurde der Heimweg nach Oberlaa für Rollstuhlfahrerin Isabella Kovacs: Denn bis zur Endstation fährt nur jede zweite Garnitur, an diesem Tag auch meist Silberpfeile. „In diese kann ich aufgrund des großen Abstands zwischen Bahnsteig und U-Bahn jedoch nicht einsteigen“, erzählt Kovacs.

Insgesamt musste die 34-Jährige daher über eine Stunde auf eine barrierefreie Garnitur warten, die sie ans Ziel brachte. „Es muss doch möglich sein, dass zumindest jede dritte neue U-Bahn bis nach Oberlaa fährt“, fordert sie. „Wir achten bereits darauf, dass jede zweite Garnitur barrierefrei ist“, versichert ein Sprecher der Wiener Linien. Dieser Vorfall sei eine Ausnahme gewesen.

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Katharina Mötzl
Katharina Mötzl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter