19.07.2021 06:04 |

„Checks waren o.k.“

„Danke an alle!“ Verstappen hat Spital verlassen

Max Verstappen hat noch in der Nacht das Spital verlassen. „Die Checks waren o.k.“, schreibt er in einer Insta-Story. Die Nachwehen zum „Crash-Grand-Prix“ in Silverstone dürften aber noch eine Weile andauern.

Verstappen zeigt sich auf Insta auf einem gemeinsamen Foto mit Papa Jos Verstappen, ehemaliger Formel-1-Fahrer. Beide scheinen erleichtert - und haben laut Untersuchungen auch allen Grund dazu, die medizinischen Checks sind wohl zur Zufriedenheit der Ärzte verlaufen. „Danke an alle für die vielen Nachrichten und Genesungswünsche“, schreibt Max, der nach dem aufsehenerregenden Crash mit Lewis Hamilton über Schwindelgefühle geklagt hatte. Deswegen wurde er vorbeugend ins Spital gebracht.

Schon zuvor hatte Verstappen auf Instagram öffentlich zum Vorfall Stellung bezogen - und scharf gegen seinen Rivalen geschossen. Hamilton hätte unsportliches Verhalten an den Tag gelegt, in dem er seinen Sieg in Silverstone ausgiebig gefeiert hätte, während er, Verstappen, auf dem Weg ins Spital war. Das sei nicht o.k. gewesen.

Hamilton: „Verstappen zu aggressiv“
Der mehrfach angesprochene (und kritisierte) Hamilton will aber zumindest nicht die alleinige Schuld auf sich nehmen. Verstappens Rennverhalten sei „zu aggressiv gewesen“, meinte der siebenfache Weltmeister. Was er, Hamilton, an den Tag gelegt habe, sei „Racing“. Ähnlich hatte es auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff im Sky-Interview formuliert: „Ich sehe zwei Fahrer, die mit dem Messer zwischen den Zähnen racen.“ Zynisch angehauchter Nachsatz: „Lewis hätte auch gleich aufgeben können.“

Michael Fally
Michael Fally
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten