18.07.2021 20:15 |

Hoher Finderlohn!

Gestohlener Kater braucht dringend Medikamente

Während - wie berichtet - in ganz Kärnten die Norikerstute Tivoli, die mittels weißem Pferdeanhänger mit Wolfsberger Kennzeichen von einer Weide gestohlen wurde, gesucht wird, ist auch der aus seinem Freigehege verschwundene Maine Coon-Kater Milo noch immer verschwunden. Die Besitzer des zutraulichen Katers sind verzweifet. weil er dringend sein Medikament braucht. Sie appellieren an den Dieb, den Kater zurückzugeben.

Der wunderschöne Kater wurde in der Nacht von 8. auf 9. Juli aus seinem Freigehege in Klagenfurt-Feschnig gestohlen. Die Tür wurde aufgezwängt. Seine neun Katzenkumpels trauern ebenfalls um den Maine Coon-Kater, der nicht zur Zucht verwendet werden kann, da er kastriert ist. Zudem leidet Milo an hochansteckendem Katzenschnupfen und muss in regelmäßigen Abständen von vier Wochen eine Spritze beim Tierarzt erhalten. Auch Futter darf er nur von der Marke Royal Canin fressen.

Auch der Finderlohn wurde erhöht. Die Besitzer hoffen, dass der Dieb den Kater über Nacht wieder in den Garten bringt.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Juli 2021
Wetter Symbol