17.07.2021 12:43 |

„Werde sie vermissen“

Maxima: „Schrecklich“, dass Töchter fortgehen

Bevor die holländische Königsfamilie in den Urlaub aufbricht, hat sie sich am Freitag noch bei einem sommerlichen Fototermin im Garten ihrer Residenz Huis ten Bosch gezeigt. Königin Maxima gestand dabei, dass sie mit „gemischten Gefühlen“ daran denke, dass ihre beiden ältesten Töchter nun das Nest verlassen. Es sei „schrecklich“, sie werde sie „sehr vermissen“. Sie sei aber schon gespannt auf die „neue Dynamik“, die in der Familie dadurch entsteht. 

Ihre 17-jährige Tochter Catharina-Amalia, die gerade mit Auszeichnung maturiert hat, nimmt sich ein Gap Year, bevor sie auf die Uni geht. Die 16-jährige Alexia wechselt für zwei Jahre auf ein Internat in Wales. Nur ihr Nesthäkchen, die 14-jährige Ariane bleibt noch bei ihren Eltern.


Vorbereitung auf Nachfolge
König Willem-Alexander erklärte, dass seine Kronprinzessin Amalia ihr „Lückenjahr“, das viele junge Menschen nach dem Schulabschluss nehmen, um zu reisen und ehrenamtlichen Tätigkeiten nachzukommen, teils in ihrem Heimatland, aber auch im Ausland verbringen werde.

Mit ihrem 18. Geburtstag im Dezember werde sie natürlich auch konstitutionelle Aufgaben erfüllen wie etwa ihren Eintritt in den Staatsrat im Dezember und am Haushaltstag im nächsten Jahr. Diese Terminen werden in ihr Gap Year eingeplant sein. „Sie wird meine Nachfolge antreten, und darauf muss sie sich vorbereiten“, erklärte der König laut der Tageszeitung „Volkskrant“.

„Eigenes Leben“
Amalia habe, so ihr stolzer Vater, seit ihrer Kindheit „großes Einfühlungsvermögen“ gezeigt und sei sehr an ihren Mitmenschen interessiert. „Sie wurde auch in der Schule zur Mediatorin ausgebildet“, verriet Willem-Alexander. „Es macht ihr Spaß, anderen Menschen zu helfen und sie zu unterstützen. Ein echter Mensch, der dient, perfekt für die Position.“

Nicht nur Amalia wird ab nun weniger zu Hause sein, auch Prinzessin Alexia zieht es in die Ferne. Wie ihr Vater als junger Mann setzt sie ihre Schulzeit am Atlantic College in Wales fort. „Schrecklich“, sagte Maxima vor der Presse über das Fortgehen ihre Kinder. Aber es sei „Aufgabe der Eltern, sie zu hegen und dann loszulassen, damit sie ihr eigenes Leben aufnehmen können. Ich werde sie sehr vermissen.“

Prinzessin Ariane werde alleine mit ihren Eltern im Huis ten Bosch zurückbleiben. „Wir bekommen eine neue Dynamik in die Familie“, sagt Maxima. „Vielleicht sehen wir eine ganz andere Ariane.“

Eigenes Köpfchen beim Stil
Dass all ihre Töchter ein eigenes Köpfchen haben, bewiesen sie auch bei der Wahl der Outfits für den Fototermin. Während ihre Mama in einem sommerlichen Kleid mit Palmen-Print neben ihrem Ehemann im roten Sakko in die Kamera strahlte, stöckelte Amalia beinahe businesslike in engen Jeans und einem auffälligen roten Blazer von Tommy Hilfiger über die Wiese.

Alexia zeigte sich hingegen in einem gemütlichen Teenager-Look. Zu weißen Sneakern trug sie ein weißes Oberteil und überlange grüne Hosen der Marke Zara, bereit, sich nach dem Termin aufs Fahrrad zu schwingen und mit ihren Freundinnen Eis essen zu gehen. In einem gemusterten Kleid in Blau- und Rottönen posierte Ariane, als wollte sie ein wenig erwachsener wirken, mit ihren Eltern. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol