14.07.2021 06:01 |

Ungarn plant Hotel-Bau

Neusiedler See: UNESCO droht mit Welterbe-Aus!

„Allerhöchste Gefahr“ für den Neusiedler See ortet Greenpeace! Denn die unberührte Natur ist auf ungarischer Seite durch ein gigantisches Tourismus-Projekt bedroht. 60 Hektar Nationalpark sollen unter Beton verschwinden. Jetzt droht die UNESCO sogar mit dem Entzug des begehrten Welterbe-Prädikats.

Mehr als 75 Millionen Euro wird das von Ungarns Premier Viktor Mihály Orbán forcierte und mit magyarischen Steuergeldern finanzierte Projekt verschlingen. Und laut Greenpeace-Recherchen steckt der autoritäre Staatschef tief in diesem Sumpf. Denn verwickelt ist dessen Tochter Ráhel, und mit der Errichtung wurde der Oligarch Lorinc Mészáros beauftragt - er ist ein Kindheitsfreund Orbáns.

Zitat Icon

80 Fußballfelder Natur werden mitten in diesem Nationalpark unwiederbringlich zerstört.

Greenpeace-Biodiversitätsexperte Herwig Schuster

Doch über dem Schilfgürtel braut sich jetzt ein Sturm der Entrüstung zusammen. „Das Mega-Projekt am Neusiedler See ist eine Katastrophe für die Zukunft der Artenvielfalt und der dort lebenden Bevölkerung. 80 Fußballfelder Natur werden mitten in diesem Nationalpark unwiederbringlich zerstört“, warnt Greenpeace-Biodiversitätsexperte Herwig Schuster.

Hotel, Parkplatz, Jachthafen
Tatsächlich liest sich das, was geplant ist, wie eine Öko-Horrorgeschichte. Denn unter anderem soll am Seeufer ein Vier-Sterne-Hotel mit 100 Zimmern entstehen. Dazu noch ein Parkhaus mit 880 Stellplätzen und ein Jachthafen, der 850 Bootsliegeplätze umfasst.

Schon am Freitag könnte Ungarn die Konsequenzen zu spüren bekommen. Denn dann tagt das entsprechende UNESCO-Gremium. Schuster: „Es droht die Reihung des Neusiedler Sees auf die Rote Liste bedrohter Naturparadiese oder gar der Entzug des Welterbe-Prädikats.“

Mark Perry
Mark Perry
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
10° / 22°
heiter
5° / 21°
wolkenlos
8° / 22°
heiter
10° / 21°
wolkig
8° / 21°
heiter