07.07.2021 13:25 |

Es wird noch heißer

Hitzewelle erreicht im Osten ihren Höhepunkt

Heiß und immer heißer: Die zweite Hitzewelle des heurigen Jahres hat vor allem den Süden und Osten des Landes derzeit fest im Griff. Doch noch sind die Höchstwerte nicht erreicht. Noch heißer wird es am Donnerstag mit bis zu 37 Grad. Vergleichsweise kühl bleibt es an diesem Tag im Westen bei bis zu maximal 25 Grad. Am Abend läuten dann teils starke Gewitter das Ende der kurzen, aber heftigen Hitzephase ein.

Gebietsweise kündigt sich am Donnerstag also der heißeste Tag dieses Jahres an. Gerechnet wird laut Prognose mit Temperaturen von bis zu 37 Grad. „Von Unterkärnten bis nach Niederösterreich scheint verbreitet die Sonne und mit 30 bis 36 Grad, lokal wie im Seewinkel auch 37 Grad, wird es extrem heiß“, prognostiziert Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der Unwetterzentrale.

Im Westen hingegen lässt sich die Sonne kaum sehen, von Vorarlberg bis ins Innviertel halten sich die Wolken hartnäckig, ganz im Westen können immer wieder ein paar Gewitter niedergehen.

Österreich
Wetterdaten:

Gewitter nehmen langsam zu
Bereits am Nachmittag nehmen die Gewitter langsam zu und breiten sich bis nach Oberkärnten aus. „Örtlich zeichnen sich heftige Gewitter ab“, warnt Spatzierer. „Vor allem vom Kaiserwinkl bis ins Mühlviertel sind örtlich schwere Sturmböen um 100 km/h, Starkregen und Hagel möglich.“ Auch in der Nacht bleibt es nass, immer wieder gibt es teils kräftige Regenschauer - bis Freitagfrüh muss aber besonders Vorarlberg mit einer beachtlichen Portion an Niederschlag rechnen.

Freitag: Im Norden und Osten Schauer, wärmer im Süden
Wetterbegünstigt ist am Freitag ausnahmsweise einmal nicht der Osten: Der Tag verläuft - ebenso wie im Norden Österreichs - unbeständig, Gewitter und Schauer sind immer wieder möglich, begleitet von kräftigem bis stürmischem Wind. Die Hitze macht in diesen Landesteilen eine kleine Pause, zwischen 20 und maximal 27 Grad sind aber dennoch zu erwarten. Etwas wärmer wird es im Süden, hier klettert die Thermometermarke auf Spitzenwerte bis zu 31 Grad.

„Ruhiges Sommerwetter am Wochenende“
Auf laut Ubimet-Prognose „ruhiges Sommerwetter“ dürfen wir uns am Wochenende freuen. Im Osten und an der Alpennordseite steigen die Temperaturen wieder an - auf bis zu 31 Grad.

Christine Steinmetz
Christine Steinmetz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Juli 2021
Wetter Symbol