30.06.2021 16:18 |

Kämpft für Klimaschutz

Arnold Schwarzenegger radelte durch Wiener City

Der Schutz der Umwelt ist für Arnold Schwarzenegger ein Herzensprojekt. Kein Wunder, dass er sich nicht zweimal bitten ließ und heuer erneut zum „Austrian World Summit“ nach Österreich reiste. Am Mittwoch landete der Hollywoodstar gemeinsam mit Freundin Heather Milligan in Wien. Kurz nach seiner Ankunft schwang sich der „Terminator“ aufs Radl und kurvte sichtlich entspannt durch die Innenstadt. Am Abend wird er Bundespräsident Alexander Van der Bellen zu einem Dinner im Haus des Meeres treffen. „Es ist fantastisch, wieder in Wien zu sein“, so Schwarzenegger.

Beim „Austrian World Summit“ werden in der Spanischen Hofreitschule zentrale umweltpolitische Fragen diskutiert. Neben Van der Bellen, der wieder den Ehrenschutz übernommen hat, wird auch Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) dabei sein. Ebenfalls persönlich werden der Vize-Präsident der EU-Kommission, Frans Timmermans, und COP26-Präsident Alok Sharma teilnehmen.

Digital sind Auftritte der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, des UN-Generalsekretärs Antonio Guterres und von Jane Goodall geplant. Der Klimabeauftragte der USA, John Kerry, wird live zugeschaltet.

Im Interview mit „Krone“-Umwelt-Redakteur Mark Perry zeigte sich Arnie schon vor dem Gipfel am Donnerstag optimistisch und erklärte: „Wir können die Welt noch retten!“ 

Luftverschmutzung als Schwerpunkt
Ein Schwerpunkt des Summits ist heuer Luftverschmutzung. Alleine in der EU sterben laut einem Bericht der Europäischen Umweltagentur jährlich mehr als 400.000 Menschen vorzeitig an den Folgen von Luftverschmutzung. Diese stellt demnach nach wie vor die größte Umweltbedrohung für die Gesundheit dar.

Daneben sind die Themen erneut sehr breit: „Zu besprechen gibt es viel, denn die Situation unseres Planeten sieht leider weiterhin düster aus: Die CO2-Konzentration in der Atmosphäre ist trotz der Coronavirus-Pandemie weiter angestiegen. Die sogenannte Keeling-Kurve hat im März dieses Jahres einen neuen Rekordwert erreicht“, hieß es seitens der Organisatoren. Die Keeling-Kurve gilt als wichtigster Umweltdatensatz des 20. Jahrhunderts und dokumentiert die CO2-Konzentration in der Atmosphäre.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol