23.06.2021 21:03 |

3. Liga aktuell:

Umbruch und Abbruch beim SC Weiz

Abgänge, Zugänge, ein Abriss und ein Neubau! Bei Regionalligist SC Weiz geht es nicht nur in der Transferzeit mit den Spielern und Trainern rund. Die Fans sollen natürlich auch auf ihre Rechnung kommen - im neuen VIP-Klub und auf der neuen Tribüne.

In Weiz ist so viel verändert worden, da weiß man gar nicht mit welchen Zugängen oder Neuigkeiten man starten soll. Starten wir aber mit der Kampfmannschaft und dem Umbruch. Christoph Monschein wird die Weizer in die neue Regionalliga-Saison als Trainer betreuen. Der Sportwissenschaftler bringt viel Erfahrung mit - hat er doch von der Regionalliga bis zur Unterliga seine Schuhe geschnürt. Zuletzt war er bei Grosssteinbach als Coach engagiert. Mit Hannes Gruber steht Monschein ein echter Kenner der Szene in Weiz zur Seite. Er war nicht nur Spieler in der Kampfmannschaft, sondern zuletzt auch spielender Co-Trainer der Zweier-Mannschaft. 

Viele bekannte Gesichter
Mit Lukas Weber, Dominik Weiss (beide FC Gleisdorf), Roland Kober (Deutschlandsberger SC), Emre Koca (Allerheiligen), Philipp Hinteregger (SV Pircha), Felix Müller und Nico Frieser (beide GAK II) hat man den Kader auch ordentlich verändert. „Viele Neuzugänge sind bereits schon einmal in Weiz gewesen und kennen sich daher auch bestens aus“, meint der sportliche Leiter der Weizer Sandro Derler, „wir haben wieder eine gute Mannschaft zusammengestellt. Das hat man in den ersten Testspielen schon gesehen.“

Am Samstag findet nicht nur die Auslosung für den ÖFB-Cup für die Weizer statt, sondern auch das Testspiel gegen Bundesligist Hartberg (18 Uhr). „Ein gutes Spiel abliefern und einen attraktiven Gegner im ÖFB-CUP ziehen, dann wäre es ein schöner Samstag für uns“, lacht Derler.

Aber nicht nur die Kampfmannschaft hat einen neuen Coach. Auch das zweite Team vollzog einen Trainerwechsel. Und da nimmt ab sofort ein ganz bekannter Mann auf der Betreuerbank Platz: Sinan Bytyqi! Bytyqi galt als eines der größten Talente Österreichs, debütierte bereits 2014 bei Manchester City in der Kampfmannschaft. Doch eine Erkrankung stoppte den Torjäger auf seinem Weg. Zuletzt gehörte Bytyqi dem Trainerteam von Pep Guardiaola an und war für die Videoanalyse zuständig. „Wir freuen uns natürlich über diesen Transfer. Wir können viel lernen“, meinte Derler weiter.

Neue VIP-Tribüne
Aber nicht nur am Trainer- und Spielersektor war man in Weiz umtriebig unterwegs. Auch in der Infrastruktur hat man etwas gemacht. So ist gerade der Stadionumbau voll im Gange - sollen die VIP-Gäste künftig auf einer schmucken Tribüne Platz nehmen. „Das wird dann ein echtes Schmuckkasterl“, meint Obmann Werner Laschober.

Marco Cornelius
Marco Cornelius
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 03. August 2021
Wetter Symbol

Sportwetten