Grippewelle

Rund 5.000 Landsleute müssen Bett hüten

Knapp 2.500 Oberösterreicher kämpfen derzeit mit Grippe oder grippalen Infekten und sind deswegen laut Statistik der Gebietskrankenkasse im Krankenstand. Rechnet man die mitversicherten Oberösterreicher dazu, werden etwa 5.000 Landsleute durch Husten und Schnupfen ans Bett gefesselt.

Aber neben den "harmlosen" Infekten, hat auch die echte Grippe zugeschlagen. Laut Sanitätsdirektion sind 52 Influenza-Fälle gemeldet, die Dunkelziffer dürfte aber höher sein, da nicht jeder "Grippe-Kranke" auf die echte Grippe getestet wird.

Auch das H1N1-Virus hat Oberösterreich erreicht. Zwei Fälle der sogenannten "Neuen Grippe" sind ob der Enns bestätigt. Heuer sind bereits zwei Österreicher am H1N1-Virus verstorben.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen