Einziger Überlebender

Nach Seilbahn-Unglück: Eitan (5) leidet an Amnesie

Ausland
04.06.2021 18:23

Der fünfjährige Eitan ist der einzige Überlebende des Seilbahn-Unglücks (Videobericht oben) am Monte Mottarone bei Stresa in Italien. An den tragischen Vorfall kann sich der Bub nicht erinnern. Dass seine Familie ums Leben kam, hat man ihm nach wie vor nicht erzählt - man versucht ihn noch möglichst zu schonen.

Eitan macht große Fortschritte bei seiner Genesung. Er wurde bereits aus der Intensivstation des Kinderspitals Regina Margherita in Turin in ein Zimmer verlegt. An seiner Seite ist immer seine Tante Aya, die Schwester von Eitans verstorbenem Vater Amit.

Schritt für Schritt
An den Vorfall vom 23. Mai mit 14 Toten kann sich der Bub nicht erinnern. Er leidet an posttraumatischer Amnesie. Darum wollen Therapeuten warten, bevor sie ihm vom Tod seiner Familie erzählen: Ein langer Weg, der in kleinen Schritten, aber ohne Lügen, begangen werden soll. Seit er wieder bei Bewusstsein ist, hat Eitan mehrmals gefragt, wo denn seine Eltern sind. Eine Antwort bekam er bisher nicht.

(Bild: AP, Krone KREATIV)

Möglicherweise hatte der Einsatz der „Gabeln“, die das Notbremssystem außer Kraft setzten, zu dem Riss des Zugseils geführt. Laut erster Hypothese der Gutachter könnten sie auf das Seil zu viel Spannung ausgeübt und dadurch einen Bruch der Kabinenbefestigung verursacht haben.

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele