31.05.2021 17:00 |

Experten-Talk

Verhütung mit Hormonen - ja oder nein?

Der Wiener Frauenarzt Prof. Dr. Friedrich Gill beantwortet die häufigsten Fragen zum Thema Frauengesundheit und Sexualität. Beispielsweise wenn es um die Art der Verhütung geht.

Heutzutage gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern (Pille, Kondome, Kupferspirale, Hormonspirale, Diaphragma, usw.). Bei der Entscheidung für das passende Mittel sollten Überlegungen einfließen, was in der aktuellen Lebenssituation besonders wichtig ist. Auch muss man sich die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Methoden vor Augen führen und entsprechend abwägen.

Obwohl der Klassiker unter den Verhütungsmitteln, die Antibabypille, nachwievor sehr gefragt ist, wollen mittlerweile immer mehr Frauen auf Hormone verzichten. Doch hierbei sollte man einiges beachten, denn nicht für jede kommt diese Variante in Frage, wie Gynäkologe Dr. Grill erklärt: „Bei sehr starken bzw. immer wiederkehrenden Regelschmerzen oder Endometriose ist eine hormonelle Methode anzuraten. Auch kann es vorkommen, dass die Gebärmutter aus anatomischen Gründen nicht für das Einsetzen einer Spirale geeignet ist.“

Hormonelle Verhütungsmittel, wie die Pille, haben zwar den Vorteil, dass sich die Regel sehr gut vorhersagen bzw. der Zeitpunkt beeinflussen lässt. Doch auch hier gibt es Gründe, die dagegen sprechen, wie der Experte betont. Beispielsweise Gerinnungsstörungen. Nicht empfohlen wird diese Verhütungsmethode, wenn ein erhöhtes Thromboserisiko vorliegt - familiär bedingt, durch Rauchen, Übergewicht - oder bei Grunderkrankungen von Leber, Magen, Darm, welche die Wirkung der Pille aufheben könnten. 

Weitere Infos und Antworten auf wichtige Fragen zum Thema gibt Dr. Gill in der Podcast-Reihe „Total versext“ mit Moderatorin Sandra Spick auf kronehit. Am 1. Juni, ab 22 Uhr, findet dazu eine große Live-Show statt, bei der sich alles rund um die Verhütung dreht. 

Regina Modl
Regina Modl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol