Kugel im Rücken

Tierhasser schoss im Innviertel trächtige Katze an

In St. Pantaleon in Oberösterreich hat ein Tierhasser auf eine schwarze Katze angelegt - und „Angel“ in den Rücken geschossen. Bei der Untersuchung kamen die Retter darauf, dass die Katze Babys im Bauch hat.

Ein Tierhasser hat in St. Pantaleon auf die schwarze Katze „Angel“ angelegt und die Kugel traf genau die Wirbelsäule des trächtigen Stubentigers.

1000 Euro „Kopfgeld“
Eine Innviertlerin fand das verletzte Tier, brachte es zum Tierarzt und zur Pfotenhilfe, die jetzt 1000 Euro „Kopfgeld“ auf den Schützen ausgesetzt hat.

Babys werden vermittelt
„Angel“, darf bei der Finderin bleiben, wenn die Geburt gut geht, werden die Kätzchen dann von der Pfotenhilfe vermittelt.

Erst kürzlich war eine Katze im steirischen Kalsdorf mit einem Luftdruckgewehr angeschossen worden. Das Metallgeschoss musste operativ entfernt werden. Die Suche nach dem Tierquäler läuft.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)