28.04.2021 09:56 |

Umstrittene Erfolge

Dreifache Olympiasiegerin Tamara Press verstorben

Die in der Ukraine (damalige UdSSR) geborene Tamara Press ist im Alter von 83 Jahren verstorben. Sie gewann dreimal Olympia-Gold und dreimal die EM. Die Leichtathletik-Welt trauert. Auch, wenn ihre Erfolge als Sportlerin nicht von allen Seiten als ganz sauber angesehen wurden.

Press wurde am 10. Mai 1937 in Charkiv (Ukraine) geboren. Ihr Vater fiel 1942 im Zweiten Weltkrieg und so zog Tamara mit ihrer um zwei Jahre jüngeren Schwester Irina und ihrer Mutter nach Samarkand.

Dort begannen die Schwestern mit der Leichtathletik. Während Irina sich in den leichteren Disziplinen Hürde und Fünfkampf mit zwei Olympia-Goldmedaillen einen Namen verschaffte, war Tamara in der Schwerathletik erfolgreich. 1960 in Rom (oben im Bild) gewann sie das Kugelstoßen und wurde Zweite im Diskuswerfen, vier Jahre später gewann sie beide Disziplinen in Tokio. Zudem holte sie noch dreimal EM-Gold.

Zusammen 26 Weltrekorde
Insgesamt stellte sie mit ihrer Schwester zwischen 1959 und 1966 sage und schreibe 26 Weltrekorde auf. Wegen ihres Aussehens wurden Tamara und Irina von der damaligen Presse als „Press Brothers“ bezeichnet. Zu diesem Bild trugen sie auch ein wenig bei: Ausgerechnet vor der Einführung der Geschlechterprüfung in der Leichtathletik 1966 gaben sie ihren Rücktritt bekannt. Mit 29, beziehungsweise 27.

Bis heute wird darüber gerätselt, manche sagen, sie waren weder intersexuell, noch Männer, sondern Opfer des Sowjet-Sports, der mit männlichen Hormonen experimentierte. Beide waren extrem beliebt in ihrer Heimat.

Tamara Press wurde nach ihrem Rücktritt Trainerin und schaffte ein Doktorat in der Pädagogik, sie schrieb mehrere Bücher. Ihre letzte Ruhestätte wird im Donskoi-Friedhof in Moskau sein, an der Seite von ihrer Schwester, die 2004 verstarb.

Tamas Denes
Tamas Denes
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten