21.04.2021 22:59 |

In Atomanlage Natans

Iran installierte weitere Uran-Zentrifugen

Der Iran hat einem Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO/IAEA) zufolge zusätzliche fortgeschrittene Uran-Zentrifugen in seiner unterirdischen Atomanlage Natans installiert. Zudem plane die Regierung in Teheran einen weiteren Ausbau, hieß es in dem Dokument.

Die IAEO habe das Vorhandensein von bis zu 1044 Zentrifugen vom Typ IR-2m sowie bis zu 348 Zentrifugen vom Typ IR-4 bestätigt, verlautete aus dem Bericht, in den die Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch Einblick erhielt. In einem Bericht vom 1. April war noch von 696 IR-2m- und 174 IR-4-Maschinen die Rede.

Damit verstößt der Iran wieder einmal massiv gegen die Bestimmungen des internationalen Wiener Atomabkommens. Gegenwärtig wird in der Bundeshauptstadt mit den USA und den anderen ursprünglichen Unterzeichnerstaaten über eine Wiederbelebung des Deals verhandelt. Ab kommender Woche sollen konkrete Schritte dazu verhandelt werden.

Matthias Fuchs
Matthias Fuchs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).