Erster Arbeitstag

Neuer Gesundheitsminister Mückstein im Impfeinsatz

Wien
20.04.2021 10:22

Der neue Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) war an seinem ersten regulären Arbeitstag als Assistent bei Corona-Impfungen im Einsatz - zumindest für die Dauer eines kurzen Medientermins. Der frisch angelobte Ressortchef stattete gemeinsam mit Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) dem Austria Center, dem aktuell größten Impfzentrum Wiens, Dienstagfrüh einen Besuch ab. Er plädierte bei der Gelegenheit dringend dafür, das Angebot zu nutzen.

Denn Impfen sei der einzige Weg zurück in ein normales Leben, versicherte er: „Bitte lassen Sie sich beim ehestmöglichen Zeitpunkt impfen.“ Das, was im Austria Center geschieht, sei beeindruckend. Bis zu 30.000 Impfungen pro Tag seien hier möglich. „Wien ist sehr gut vorbereitet, danke Herr Stadtrat“, lobte Mückstein den Wiener Ressortchef.

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein besuchte in Begleitung zahlreicher Medienvertreter die Impfstraße im Wiener Austria Center. (Bild: APA/Herbert Neubauer)
Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein besuchte in Begleitung zahlreicher Medienvertreter die Impfstraße im Wiener Austria Center.
Gesundheitsminister Mückstein und Stadtrat Hacker zollten sich gegenseitig Respekt. (Bild: APA/HERBERT NEUBAUER)
Gesundheitsminister Mückstein und Stadtrat Hacker zollten sich gegenseitig Respekt.

Respekt von Hacker: „Da gehört viel Mut dazu“
Dieser zeigte sich erfreut, dass der Minister an seinem ersten Arbeitstag nach der Angelobung ins Austria Center gekommen ist. Hacker zollte Mückstein Respekt, dass dieser in der aktuellen Situation das Amt übernommen hat: „Es ist eine harte Zeit, da gehört viel Mut dazu.“ Er sei zuversichtlich, „dass wir in vielen gesundheitspolitischen Fragen eine gemeinsame Meinung entwickeln können“, sagte der Stadtrat.

Der Gesundheitsminister assistierte Chefärztin Susanne Drapalik. (Bild: APA/HERBERT NEUBAUER)
Der Gesundheitsminister assistierte Chefärztin Susanne Drapalik.

Gesundheitschefs im Partnerlook
Gemeinsamkeiten gibt es jedenfalls bereits beim Outfit. Mückstein erschien - wie auch schon zu seiner Angelobung - in weißen Sneakers zum Termin. Auch der Stadtrat trug Turnschuhe. Für Hacker ist dies nicht ungewöhnlich, seine Schuhwahl wurde jedoch bisher - anders als beim Neo-Minister - medial noch nicht näher beleuchtet.

Peter Hacker und Wolfgang Mückstein - jeweils in weißen Turnschuhen (Bild: APA/HERBERT NEUBAUER)
Peter Hacker und Wolfgang Mückstein - jeweils in weißen Turnschuhen

Mückstein durfte assistieren
Anschließend schritt Mückstein mit der Chefärztin des Arbeiter-Samariter-Bundes, Susanne Drapalik, zur Tat. Er griff nicht selbst zur Nadel, durfte aber zumindest im Beisein zahlreicher Fotografen und Kamerateams assistieren - bei der Impfung von Personen, die kurz zuvor gefragt wurden, ob sie sich für eine derartige Aktion zur Verfügung stellen möchten.

(Bild: APA/Herbert Neubauer)

Das Impfzentrum im Austria Center ist seit 24. Februar geöffnet. In Summe wurde hier bereits 214.000 Menschen ein Stich verabreicht.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele