11.04.2021 14:34 |

Nach Messe in Rom

Papst schüttelte Gläubigen ausgiebig die Hände

Corona - quo vadis? (dt.: Wohin wird das führen?) Nach einem Ostergottesdienst im Petersdom vor nur wenigen Würdenträgern und Gläubigen hat Papst Franziskus nun trotz Covid-Pandemie eine Messe in der Kirche Santo Spirito in Sassia in Rom abgehalten. Er strahlte über das ganze Gesicht, als er die ausgiebig die Hände vieler Gottesdienst-Teilnehmer schüttelte und eindeutig deren Nähe suchten. Einige küssten dem Argentinier, der keinen Mundschutz trug, sogar die Hand.

Das katholische Kirchenoberhaupt feierte den sogenannten Barmherzigkeitssonntag etwas außerhalb der Vatikanstadt im Zentrum der italienischen Hauptstadt Rom. 80 Menschen waren bei der Messe zugelassen - darunter Häftlinge, Migranten, Caritas-Mitarbeiter, Ärzte sowie Ordensschwestern.

Schon bei der Ankunft hatte Franziskus, der wie viele Menschen im Vatikanstaat bereits gegen Corona geimpft ist, einigen Würdenträgern die Hand gereicht. Nach dem Gottesdienst und dem Mittagsgebet ging der Argentinier, der keinen Mundschutz trug, vom Altar zu Menschen in der ersten Reihe und ergriff ihre Hände.

Besucher küssten Franziskus‘ Hand
Später kamen Männer und Frauen zu ihm. Einige knieten nieder und küssten ohne Mund-Nasen-Schutz seine Hand. Während des Gottesdienstes saßen die Zuhörer noch mit den vorgeschriebenen Corona-Abständen und Mundschutz in der Kirche. Papst Franziskus gilt als Mann, der die Nähe von Menschen liebt. Auch bei seiner kürzlichen Reise in den Irak hatte es Berichten zufolge enge Begegnungen gegeben. Dennoch herrschen in Italien wegen der Pandemie weiterhin strenge Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).